Internat

Zugriffe: 32302

 

Informationen

 

Zusammenfassung der Regeln zum Leben im Internat in Zeiten von Corona

 

 

  1. Mund – Nasen – Schutz zu tragen ist Pflicht im Haus.
  2. Keine gegenseitigen Besuche auf den Zimmern.
  3. Abstandsregel (2m) ist im gesamten Gebäude einzuhalten.
  4. Aufenthalt im Fernsehraum nur unter Einhaltung der Abstandsregel.
  5. Regelmäßiges Händewaschen und Lüften der Zimmer.
  6. Einhaltung der gekennzeichneten  Laufwege.
  7. Besuch von hausfremden Personen im Internat ist nicht gestattet.

(außer Eltern von Schülern )

  1. Die Hinweise der Erzieher sind zu beachten und denen ist Folge zu leisten.
  2. Aushang zu Hygienetipps beachten.

 

Die gegenseitige Rücksichtnahme und der Schutz des Anderen stehen immer im Vordergrund

 

 

 

Das Internat wird für die Sportler zum festen Bestandteil ihres Lebens. Das Team der Erzieher steht hinter dem sportlichen Leistungsgedanken und begleitet den Reifeprozess der Sportler. Neben den täglichen Herausforderungen sehen wir insbesondere die Bewältigung und Verarbeitung von Erfolg und Misserfolg in Schule und Training als unsere Aufgabe. Das Internat gibt Raum, in welchem eigenverantwortliches Denken und Handeln gelebt werden kann. Partnerschaft, soziales Handeln, Toleranz, Fair Play, Anerkennung von Regeln, Teamgeist und Solidarität sind wesentliche Grundwerte und werden im Internat gelebt. Ziel ist zur Selbständigkeit zu befähigen und zur gesellschaftlichen Mitverantwortung anzuregen. Dabei sind wir in partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit den Eltern und arbeiten familienergänzend. Die Hauptverantwortung im erzieherischen Bereich verbleibt dabei im Elternhaus. Direkt angeschlossen an unser Internat ist das Allgemeinbildende staatliche Gymnasium mit angegliedertem Regelschulteil. Es werden ausschließlich Kinder und Jugendliche unterrichtet, die sich parallel zur schulischen Ausbildung dem Leistungssport verschrieben haben. Im gemeinsamen Wirken von Schule, Sportverbänden und Internat praktizieren wir das Prinzip der Ganztagserziehung. In der Schulzeit haben wir nach dem Abendbrot eine Stunde Hausaufgabenzeit, Betreuung und Hilfe durch die Erzieher werden gewährleistet.

 

Kapazität:      max. 192 Sportler/-innen

Betreuung:    12 Erzieher/-innen

Aufteilung:    4 Etagen mit je 10 Wohneinheiten (2/2 Zimmer, 1/2 Zimmer, 1/4 Zimmer) --> 46 Sportler/-innen pro Etage

Ausstattung: je Etage 2 Erzieherzimmer mit Küchenzeile inkl. Kühlschrank, 2 Trockenräume mit Spind, Freizeitraum mit TV, Spielen und gemütlichen Sitzmöglichkeiten

                     je Wohneinheit: Dusche, WC

                    zusätzlich im Erdgeschoß: Wäscheraum mit Waschmaschine und Trockner

  

 

Öffnungszeiten 

Schulzeit:   24h / 7 Tage pro Woche

                  An Wochenenden ohne Trainings- oder wettkampfbetrieb schließt das Internat.

Ferienzeit:  nach Absprache mit Sportabteilungen

Schließzeiten: Ostern, Pfingsten, 2 Wochen Sommerferien (siehe Terminplan), Weihnachten, Jahreswechsel

 

Medizinische Versorgung

Einmal in der Woche besteht die möglichkeit zur Vorstellung bei Dr. Lutz (Sportorthopäde) direkt im Internat.

Die Physiotherapie "Physio-Fit" in Oberhof ergänzt die medizinische Betreuung.

Darüber hinaus gibt es direkt im Ort 2 Allgemeinmediziner. Bei besonders akuten Fällen werden die Schüler/-innen 

zum Arzt gefahren.

 

Verpflegung

Um das leibliche Wohl kümmert sich unsere hauseigene Küche. Hierzu steht uns ein großzügiger

Mensabereich zur Verfügung, wo die Frühstücks-, Mittags- und Abendbrotverpflegung stattfindet.

Frühstück und Abendbrot werden in Buffetform gereicht und enthalten einen warmen Anteil.

Beim Mittagessen kann aus 2 Menüvorschlägen gewählt werden.

Öffnungszeiten Mensa

Frühstück 06:00 – 06:50 Uhr

Mittag 11:30 – 13:30 Uhr

Abendbrot 17:30 – 19:30 Uhr

Essen BITTE vorbestellen am Terminal

Essen abbestellen am Terminal oder selbstständig in Verwaltung

 

Freizeit

Genutzt werden können 2 Billiardtische, Tischtennisplatte, Tischkicker, Sauna, Turnhalle, Bastelangebote.

 

 

 

 

Aktivitäten  in Oberhof:

Oberhof GolfKletterPark (www.golfkletterpark.de)

H2Oberhof Wellnessbad ( www.h2oberhof.de)

Naturrodelbahn an der Alten Golfwiese (www.skilift-oberhof.de)

Fallbachhang (Skiabfahrt) (www.oberhof.de)

Fallbachhang (Bikepark) www.bikepark-oberhof.de

LOTTO Thüringen Skisport-Halle (www.oberhof-skisporthalle.de)

Exotarium

Glasstube

Holzschnitzerei Bley

Oberhofer Nordwand

 

Umbau

"Internat für Eliteschule des Sports eingeweiht

Freies Wort vom 22.01.2011

 Nach knapp einem Jahr Bauzeit wurde gestern das Oberhofer Sportgymnasium offiziell eingeweiht.

Von Linda Hellmann

Oberhof - Volkmar Heyder weiß noch, wie im Januar 2010 das alte Internatsgebäude des Oberhofer Sportgymnasiums geräumt wurde. An den Auszug und Abriss erinnerte sich der amtierende Schulleiter gestern zur offiziellen Einweihungsfeier des neuen Hauses. Unter den Gästen waren der Thüringer Kultusminister Christoph Matschie, die Staatssekretärin des Bauministeriums, Marion-Eichborn, Oberhofs Bürgermeister Thomas Schulz, Kommunalpolitiker, Architekten, Planer, Vertreter des Skiverbandes und des Olympiastützpunktes sowie Schüler.

"Oberhof ist das Schaufenster des Thüringer Sports. Heute haben wir einen weiteren Baustein zur Stärkung des Schaufensters gesetzt", sagte Bildungsminister Matschie in seiner Rede. Er lobte Oberhof als Standort des Spitzensports, wo sich die Nachwuchssportler jetzt wohlfühlen können. Er stellte auch in Aussicht, dass sich die Oberhofer Eliteschule als eines der drei Sportgymnasien im Freistaat weiter entwickeln würde. Nachdem das Schulhaus schon vor dem Internat saniert worden war, fehlt noch der Ausbau der Turnhalle und der Außenanlagen. "Die Finanzen sind zwar noch nicht gesichert, aber wir arbeiten dran und müssen den Schritt hinbekommen", so Matschie. 285 000 Euro gab sein Ministerium für die Erstausstattung des Internats aus.

Staatssekretärin Marion Eich-Born zog als Vergleich ein Goethe-Zitat zu Rate. Demnach müsse ein schönes Zuhause drei Dinge vereinen: Dass es am rechten Fleck stehe - das sei in Oberhof gegeben, sagt sie. Dass es wohl gegründet sei - das erledigen die Fachleute der Baufirma Züblin. Dass es vollkommen ausgeführt sei - auch dabei hatte die Staatssekretärin am Standort Oberhof keine Bedenken. Als letzter Baustein des Energiekonzeptes ist die Dachfläche des Internats noch im Rahmen der Initiative "Photovoltaik auf dem Dach" ausgeschrieben. 550 Quadratmeter groß soll die Solaranlage werden.

Das Haus an sich ist mit Sauna, Clubräumen, komfortablen Zwei- und Vierbettzimmern mit eigenem sanitären Bereich, Räumen für medizinische Versorgung, Trockenräume, Krafträume bestens ausgerüstet. Dessen war sich auch Rennrodlerin Silke Kraushaar-Pielach sicher. Sie kennt noch die Gemeinschaftsduschen und das Haus aus ihrer Internatszeit von 1984 bis 1988. "Einen Vergleich zu damals gibt es heute nicht mehr", sagte sie.

Eindrücke der Schüler

Die Langlaufschülerinnen Anna Daudert und Lisa König sprachen über die Monate im Hotel und den Umzug. "Einige von uns warteten noch bis vorgestern auf ihre Regale und Schreibtische, aber so hatten wir eine gute Ausrede, wenn die Hausaufgaben nicht rechtzeitig fertig waren", erzählten sie. Dafür lobten sie die gute Ausstattung beispielsweise mit Internet. Auch wenn noch nicht alles perfekt ist, sind sie froh über das neue Zuhause.

Im leicht gewölbten Internatsgebäude sind sämtliche Wohnräume nach Süden ausgerichtet. In der Gestaltung folgt es dem Schulhaus mit Alu und Holz. "In der Grundidee ist eine Architektursprache", sagt Günter Weber, dessen Architekturbüro den Entwurf lieferte.

Insgesamt kostete das Internat sechs Millionen Euro, wurde vom Bund und aus Mitteln des Konjunkturpakets II finanziert."